Bildschirmfoto 2020-08-03 um 11.03.51

Basel: Startup des Monats August: LOOTUBE BY MR. SPOON

Kreativ, innovativ, motiviert. Das sind die Startups im Begleitprogramm der Startup Academy. Jeden Monat stellen wir euch hier ein Startup vor. Wie würden die JungunternehmerInnen ihre Ideen ihren Grossmüttern erklären? Was treibt sie an und was waren bisher die schwierigsten Momente? Das und mehr erfährt ihr hier.

Das Startup des Monats August 2020: LooTube by Mr. Spoon 

08/2020

Startup des Monats:

LooTube by Mr. Spoon

01

Wie würdest du deine Idee deiner Grossmutter erklären?

Hast Du Dich schon geachtet, wie und wo das Toilettenpapier jeweils gelagert wird? Der LooTube hilft Dir, das Toilettenpapier sauber und geschützt zu lagern, damit keine Spritzer die Ersatzrollen verschmutzen. Im Weiteren siehst Du immer, wieviel Rollen noch zu Verfügung stehen. Durch das Öffnen des Deckels, kann die neue Rolle ganz einfach entnommen werden und eine weitere Rolle bietet sich gleich wieder zur Entnahme an.

Mein Produkt kommt in meinem Familien- und Freundeskreis sehr gut an, was mich sehr motiviert. Mein Umfeld hat mich bestärkt, dass Produkt zu optimieren und dem Markt zugänglich zu machen. Nur wie kommt man von einer Idee auf den grossen Markt, der sowieso schon über so viele Alternativen verfügt? Durch das Interesse von Fördereinrichtungen, gelingt es mir, in kleinen Schritten mein Produkt der Öffentlichkeit zugänglich zu machen…

02

Was treibt dich an, dich jeden Morgen wieder in die Startup-Welt zu stürzen?

03

Was waren bisher die schwierigsten Momente?

Die Entwicklung eines Produktes ist ein wichtiger Schritt für den Start. Ist die Entwicklung vorerst abgeschlossen, fängt die grosse Arbeit erst an. Die Ausarbeitung vom Prototyp zum Serienprodukt war für mich eine der grössten Herausforderungen, da das Produkt nochmals von Grund auf neu konstruiert werden muss. Die Corona-Krise sehe ich als Chance für den LooTube. So oft, wie in den letzten Monaten wurde noch nie über Hygiene und Toilettenpapier gesprochen, was für mich eine zusätzliche Chance bedeutet.

Spannend, zeitintensiv und lehrreich.

04

Beschreibe dein Leben als Startup-Gründer in drei Worten!

05

Was rätst du anderen Jungunternehmern?

Auf jeden Fall viele Gespräche mit Fachleuten führen. Informationen sammeln und diese strukturieren. Enge Vertraute finden, die Dir immer wieder ein Feedback geben, damit Du Dich nicht auf falschen Wegen, oder Sackgassen verirrst. Versuche Dein Ziel auf mehren Wegen zu erreichen.

Interviewpartner: Philipp Loeffel