FAQ

Muss ich die Feri­en tat­säch­lich beziehen?

Denn ange­sichts der vom BAG emp­foh­le­nen Ver­hal­tens­re­geln dürf­ten die­se Feri­en rela­tiv ein­tö­nig werden.

Rechts­ex­per­tin Gabrie­la Baum­gart­ner (SRF/DRS) sagt dazu:

  • Den Zeit­punkt derFeri­en bestimmt der Arbeit­ge­ber. Nor­ma­ler­wei­se muss er Feri­en mit einer Vor­lauf­zeit von 3 Mona­ten anord­nen. In die­ser beson­de­ren Situa­ti­on kön­nen Feri­en jedoch auch kurz­fris­tig ange­ord­net wer­den. Arbeit­ge­ber kön­nen bei­spiels­wei­se ver­lan­gen, dass ihre Ange­stell­ten Feri­en vom Vor­jahr jetzt bezie­hen. Aller­dings kön­nen sie nicht ver­lan­gen, dass Ange­stell­te wäh­rend der Coro­na-Kri­se ihre gesam­ten Feri­en für die­ses Jahr bezie­hen, son­dern maxi­mal so vie­le Tage oder Wochen, wie ihnen pro rata tem­po­ris zustehen.
  • Vie­le Ange­stell­te möch­ten für April oder Maigeplan­te Feri­en lie­ber nicht bezie­hen. Dies ist nur mög­lich, wenn der Arbeit­ge­ber mit einer Ver­schie­bung ein­ver­stan­den ist. Ist das nicht der Fall, müs­sen geplan­te Feri­en bezo­gen werden.

Quel­le: https://www.srf.ch/news/schweiz/rechtliche-fragen-zu-corona-muss-ich-jetzt-die-ganzen-ferien-beziehen