Markus Fischer, Geschäftsführer Startup Academy Basel

SOLIDARITÄT FÜR STARTUPS IN KRISENZEITEN: DIE STARTUP ACADEMY BIETET 50 VENTURE CAFFÈS IN DER GANZEN SCHWEIZ AN

In der Schweiz scheitern viele Startups in den ersten Jahren, durch Covid-19 erhöht sich dieses Risiko massiv. Die Startup Academy bietet deswegen ab sofort unentgeltliche Venture Caffès in der ganzen Schweiz an, um Personen mit Geschäftsideen bei deren Umsetzung und bestehende Startup bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen zu unterstützen. Die ersten 18 Venture Caffès werden virtuell angeboten, im zweiten Halbjahr folgen die weiteren in allen Landesteilen der Schweiz.

Seit 2010 unterstützt, begleitet und vernetzt die gemeinnützige Initiative Startup Academy Jungunternehmen mit Hochschulen und der Wirtschaft – im Moment an den Standorten Basel, Bern, La Côte, Liestal, Olten und Zürich. Seit Inkrafttreten der Covid-19-Einschränkungen führt die Startup Academy alle Events und Workshops virtuell durch. Zudem bietet sie allen Startups auf einer Microsite ein Corona-Toolkit an – mit allen für Jungunternehmen relevanten Informationen, die laufend aktualisiert werden.

Anlässlich ihres 10-Jahre-Jubiläums geht nun die Startup Academy mit den Venture Caffès einen Schritt weiter, indem sie ihre langjährigen Erfahrungen und ihr grosses Fachwissen allen Startups in der Schweiz gratis anbietet.

Virtuelle Venture Caffès und reale Expertenrunden ab 6. Mai

Wer ein Startup gründen will, braucht Feedback zu seiner Geschäftsidee. Vielleicht auch Ideen und Anregungen von Fachleuten, die darin langjährige Erfahrungen haben. Dies gilt aktuell besonders auch für Startups, die aufgrund der Covid-19-Einschränkungen mit Problemen kämpfen. Jeweils drei Personen resp. drei Startups dürfen sich pro Event anmelden und können von der langjährigen Expertise der Startup Academy profitieren. Im Nachgang an das Venture Caffè bietet sich auch die Chance, die eigene Geschäftsidee resp. das eigene Startup vor weiteren Experten und Mentoren an einem der Standorte persönlich zu präsentieren – alles selbstverständlich unentgeltlich.

Die ersten 18 Venture Caffès sind terminlich fixiert und finden zwischen dem 6. Mai (Standort Bern) und 18. Juni (Standort La Côte) virtuell statt, und zwar zwischen 18.00h und 19.30h. Anmelden dürfen sich Startups und Personen mit Geschäftsideen ab sofort unter https://startup-academy.ch/microsites/10-jahre-startup-academy/.

Normalerweise finden Venture Caffès an den einzelnen Standorten acht- bis zehnmal jährlich statt, der Eintritt ist frei und die erste Getränke-Runde wird offeriert. Das italienische «Caffè» im Titel erinnert an den Beginn der Veranstaltungsreihe 2014 in Basel, als sie in den Räumen des damals von der Studierendenorganisation «skuba» betriebenen «Caffè Bologna» durchgeführt wurden.

Startup Academy – das Wichtigste in Kürze

Die Startup Academy ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit Geschäftsideen und Menschen mit Wissen und Erfahrungen zusammenbringt. Sie unterstützt, begleitet und vernetzt Startups ab der ersten Geschäftsidee über einen Zeitraum von 18 bis maximal 24 Monaten für CHF 80 pro Monat. Im Rahmen eines Zusammenarbeitsvertrags erhält das Jungunternehmen auf seine Bedürfnisse abgestimmte Leistungen im Rahmen eines Begleitprozesses (Mentoring durch eine erfahrene Berufs-person, Business-Checks und Beratungsstunden mit Experten, Teilnahme an den monatlichen Informationsveranstaltungen, Austausch mit anderen Startups und vieles mehr (bei Bedarf auch einen Arbeitsplatz zu 50% reduziertem Preis im Coworking-Space – sofern verfügbar).

Mit Basel, Bern, La Côte, Liestal, Olten und Zürich verfügt die von Engagement Migros unterstützte Initiative über momentan sechs lokale Vereine, die die föderalistische Struktur der Schweizer Initiative unterstreichen – nämlich Netzwerke vor Ort aufzubauen, um Menschen mit Geschäftsideen mit Hochschulen und der Wirtschaft zu vernetzen. Im Moment befinden sich 99 Startups im Begleitprogramm.