Ers­ter Netz­werk­an­lass der Start­up-Aca­de­my Lies­tal am 31. Oktober

Nach erfolg­rei­cher Grün­dung des gemein­nüt­zi­gen Ver­eins Start­up Aca­de­my Lies­tal fin­det am 31. Okto­ber der ers­te Netz­werk­an­lass am neu­en Stand­ort im Tenum statt. Nach Basel und Olten ist es bereits der drit­te Stand­ort der von Enga­ge­ment Migros unter­stütz­ten Initia­ti­ve Start­up Aca­de­my Schweiz.

Zwei Her­aus­for­de­run­gen stell­ten sich den Initi­an­ten der Start­up Aca­de­my Lies­tal: Man brauch­te ein Netz­werk aus erfah­re­nen Berufs­leu­ten und einen eta­blier­ten Pro­zess zur Beglei­tung der Star­tups. Bei­de Her­aus­for­de­run­gen wur­den rasch bewäl­tigt. Ers­tens, weil die Mit­grün­der Beat Andrist und Hans Jörg Luchs­in­ger im Lies­ta­ler Wirt­schafts­le­ben sehr gut ver­netzt sind, und zwei­tens, weil die Start­up Aca­de­my Schweiz ihre Kon­zep­te, Pro­zes­se und Instru­men­te zur frei­en Ver­fü­gung stellt und gleich­zei­tig unter­stüt­zend zur Sei­te steht. 
Am 15. Okto­ber war es dann soweit. Exakt um 17.45h wur­de der gemein­nüt­zi­ge Ver­ein Start­up Aca­de­my Lies­tal von sechs erfah­re­nen Berufs­leu­ten gegrün­det: Hans Jörg Luchs­in­ger und Fabi­an Cor­te­si (bei­de in der Geschäfts­lei­tung der IEU Kom­mu­ni­ka­ti­on), Beat Andrist (Seni­or Con­sul­tant, ehe­mals stell­ver­tre­ten­der Geschäfts­lei­ter der Elek­tra Basel­land), Roman Laubs­cher (Anwalt) und Cathe­ri­ne Hof (Lei­tung Direk­ti­ons­se­kre­ta­ri­at des Bür­ger­spi­tals Basel). Die sechs­te Per­son ist Moritz Kis­ten­ma­cher, Geschäfts­lei­ter der Start­up Aca­de­my Lies­tal. Er ist vom neu­en Stand­ort und der Atmo­sphä­re im Tenum beein­druckt: «Hier herrsch­te von Beginn weg eine gros­se Offen­heit gegen­über der Idee einer Start­up Aca­de­my. Intern sind die Wege kurz und die Leu­te her­vor­ra­gend ver­netzt.» Kein Wun­der, denn das Tenum Lies­tal an der Gram­met­stras­se 14 bie­tet als archi­tek­to­nisch nach­hal­ti­ges Gebäu­de moder­ne, indi­vi­du­ell gestalt­ba­re Arbeits­räu­me für rund 30 Fir­men und ver­eint erfah­re­ne Unter­neh­mer und Start-ups unter einem Dach.

Ein Regie­rungs­rat und vier Star­tups am Netzwerkanlass…

Mit dem ers­ten Netz­werk­tref­fen am 31. Okto­ber (17.30h-20.00h) tritt nun die Start­up Aca­de­my Lies­tal erst­mals an die inter­es­sier­te Öffent­lich­keit. Für die Begrüs­sung hat Isaac Reber, Regie­rungs­rat Basel-Land­schaft, zuge­sagt, anschlies­send erläu­tert Enga­ge­ment Migros die Grün­de für ihr Enga­ge­ment und Mar­kus Fischer stellt das Erfolgs­kon­zept Start­up Aca­de­my Schweiz vor. Moritz Kis­ten­ma­cher erläu­tert dann, wo sich im Moment die im Auf­bau begrif­fe­ne Start­up Aca­de­my Lies­tal befin­det, ehe die vier aus der Regi­on stam­men­den Star­tups «Pro­wi­se», «Hos­Push», «The Move­ment» und «xam­plo» in einem kur­zen Auf­tritt («Ele­va­tor Pitch») zei­gen, was sie tun und wel­che Wachs­tums­zie­le sie haben. Am Ende gibt es einen Markt­platz, bei dem auch wei­te­re Men­to­ren und Exper­ten gesucht wer­den, und Zeit für Net­wor­king im Rah­men eines reich­hal­ti­gen Apé­ros. Die Mode­ra­ti­on wird von der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­spe­zia­lis­tin und Fern­seh-Frau Esther Kel­ler wahrgenommen.

…für den man sich noch anmel­den kann

Wer aus ers­ter Hand mit­be­kom­men will, was im Start­up-Bereich neu in Lies­tal am Ent­ste­hen ist, kann sich noch anmel­den. Es wer­den rund 60 Per­so­nen erwartet.

Zur Anmel­dung