Volunteers

Das Rückgrat der gemeinnützigen Organisation bilden Freiwilligen, also “Volunteers”, die den Startups aus eigenem Antrieb ihre Zeit, ihr Wissen und ihre Erfahrungen zur Verfügung stellen. Gesucht sind erfahrene Berufspersonen, Unternehmer/innen und Berufsleute im Rahmen von Corporate Volunteering-Programmen, die sich sozial engagieren und ihr berufliches Netzwerk ausbauen wollen. In der Startup Academy kann man sich als MentorIn, ExpertIn und StudentIn resp. PraktikantIn engagieren.

Mentorinnen und mentoren

Jeder oder jede begleitet ein Startup über einen Zeitraum von 18-24 Monaten als erste Ansprechperson und Diskussionspartner/in. Der zeitliche Aufwand im Rahmen des Begleitprogrammes beträgt rund 2-4 Stunden pro Monat.

«Meine Aufgabe ist, Impulse zu geben und Fragen zu stellen.»
«Ich mag es, mit innovativen Personen über spannende Ideen zu diskutieren»

Expertinnen und experten

JuristInnen, Betriebsökonomen, Treuhänderinnen, Marketingexperten usw. unterstützen Startups ad hoc, wenn spezifische Fachfragen auftauchen, die vom Mentor nicht beantwortet werden können. Der zeitliche Aufwand beträgt hier rund 6-8 Stunden pro Jahr.

«Für uns ist die Zusammenarbeit mit der Startup Academy eine Win-win-Situation.»
Céderic Zeller
Experte
«Die Startup Academy ist ein Melting Pot innovativer Ideen»
Laurent Gachnang
Experte

Studierende und Praktikant(inn)en

Sie werden je nach Verfügbarkeit und Interesse zur Begleitung eines bestimmten Startups beigezogen, helfen verschiedenen Startups bei konkreten Problemen oder unterstützen die Startup Academy bei Spezialprojekten (z. B. bei der Durchführung nationaler und internationaler Wettbewerbe). Verschiedene Fachhochschulen und Universitäten honorieren das Engagement zusätzlich mit ECTS-Punkten, die ans Studium anrechenbar sind. 

«Diese Erfahrungen hätte ich an der Universität nicht machen können»
«Für mich war der Einsatz in der Startup Academy Basel sehr bereichernd»

(Bald verfügbar)